Amtsgericht Brühl

Startseite | Übersicht | Impressum |

Bewährungshilfe

Seit der Strukturreform der sozialen Dienste vom 01.06.2008 wurde am Sitz eines jeden Landgerichts ein Ambulanter Sozialer Dienst eingerichtet. Für die Bewährungshilfe lautet dieser nunmehr:  Ambulanter Sozialer Dienst der Justiz Nordrhein-Westfalen bei dem Landgericht Köln: Fachbereich Bewährungshilfe +  Führungsaufsicht

In Strafverfahren kann das Gericht bei günstiger Prognose die Vollstreckung einer Freiheits- oder Jugendstrafe zur Bewährung aussetzen. Die Aussetzung zur Bewährung soll Gelegenheit geben, sich durch positives Sozialverhalten unter den Bedingungen des Lebens in Freiheit Straferlass zu verdienen. Die Aussetzung einer Strafvollstreckung ist in der Regel mit Auflagen verbunden, zu denen auch die Unterstellung des Verurteilten unter die Aufsicht einer Bewährungshelferin oder eines Bewährungshelfers zählen kann.

Hier finden Sie weitere Informationen über den ambulanten Sozialen Dienst des Landes Nordrhein-Westfalen bei dem Landgericht Köln, Fachbereich: Bewährungshilfe + Führungsaufsicht pdf(1,15 MB).

Im Amtsgerichtsbezirk Brühl ist ein ambulanter Sozialer Dienst des Landes Nordrhein-Westfalen beim Landgericht Köln, Fachbereich: Bewährungshilfe + Führungsaufsicht eingerichtet. Die Anschrift lautet:

Römerstraße 148

50321 Brühl

Tel.: 02232 939-130

Fax: 02232 939-140

E-Mail: BwHBruehl@ag-bruehl.nrw.de


 

© Amtsgericht Brühl, 2014